Mein Glück, das ihr vergeudet

Erzählungen, ISBN 978-3752-83-454-3 

BoD, e-book, 1,99 Euro

Bezugsquellen/Downloads:

amazon, ebooks, google-play, ibooks, BoD, tolino

 

 

 

 

Sieben Erzählungen, die auf sehr unterschiedliche Weise einen Satz Friedrich von Schillers aufgreifen: Doch mit des Geschickes Mächten ist kein ew'ger Bund zu flechten, und das Unglück schreitet schnell ...


- Ein Ire, der vor der Hungersnot flieht und damit das erste Kapitel einer berühmten Geschichte schreibt.
- Ein alter Herr, der versucht sich in seinem vom Sturm verwüsteten Garten an den Namen seiner Frau zu erinnern.
- Die mystische Reise eines Mannes, die ihn zu einem Turm am  Meer führt, an dessen Tor unentwegt das Gestern anklopft.
- Ein Obdachloser, der mit seinem Hund durch Paris zieht.
- Ein junger Inuit, der an einem Morgen des heraufziehenden Polarsommers über sein Leben nachdenkt.
- Ein Mann, der in einem verlassenen Dorf des rheinischen Braunkohlegebietes eine unerwartete Bekanntschaft macht.
- Und eine Krankenschwester, die in einer Wiener Nervenheilanstalt von der Vergangenheit heimgesucht wird.